Göttinger Zeitzeugenprojekt

c/o Freie Altenarbeit Göttingen e.V., Am Goldgraben 14, 37075 Göttingen
Tel.: 0551-43606, freiealtenarbeitgoettingen@t-online.de

Göttinger Zeitzeugenprojekt

c/o Freie Altenarbeit Göttingen e.V., Am Goldgraben 14, 37075 Göttingen
Tel.: 0551-43606, freiealtenarbeitgoettingen@t-online.de

X

Veranstaltungen zum Thema „Musikalisches“

ErzählcaféDatumUhrzeitThema / TitelErzählerInVeranstaltungsortErgänzende Informationen und Materialien
EC Am Goldgraben02.12.201515:30 UhrSehnsucht nach einer heilen Welt?Robin KreideAm Goldgraben 14, 37073 Göttingen„Wer sich als Künstler auf eine Bühne stellt, muss Menschen mit seinem Wesen abholen können“ sagt ihr Schlagertextschreiber Tobias Reitz. Fühlen Sie sich angesprochen von Liedtiteln wie „Atemlos durch die Nacht“, „Marathon“, „Fehlerfrei“ oder „Die Hölle morgen früh“? Fünf Millionen Menschen schauten sich 2013 ihre Weihnachtshow im Fernsehen an. Überhäuft von Preisen gibt sie Konzerte in Fußballstadien und wird selbst von Politikern gewürdigt. Im Erzählcafé wollen wir anhand eines Musikvideos von Helene Fischer miteinander ins Gespräch kommen. Sind „heile Welten“ als Oasen im Alltag legitim? Geht es bei Helene Fischer überhaupt um „heile Welten“?
EC Am Goldgraben02.07.201415:30Pack die Badehose ein, nimm dein kleines SchwesterleinAm Goldgraben 14, GöttingenLieder, Gedichte und Geschichten zum Thema Sommer. Wo haben Sie früher gebadet und wo gab es das beste Eis? Wir wollen gemeinsam über Sommerfrische, Wanderungen, Kirmes auf dem Dorf, Zelturlaub und was uns noch zum Thema Sommer einfällt erzählen.
EC Am Goldgraben08.05.201315:30„Wie lieblich ist der Maien…“Eva Birckner und Elias RehfusAm Goldgraben 14, GöttingenWas wissen Sie über den Maisprung, Tanz in den Mai, Maibäume und andere Bräuche, die diesen besonders schönen Monat des Jahres prägen? Können Sie sich an die ersten Maigedichte oder Mailieder in Ihrem Leben erinnern, die Sie gelernt haben oder vielleicht sogar auswendig hersagen konnten? Kamen später andere dazu? Welche konkreten Erlebnisse, Erfahrungen oder Lebensräume verbinden Sie mit diesen Gedichten und Liedern? Teilen Sie Ihre literarischen Schätze und Erinnerungen mit uns. Wenn Sie möchten, bringen Sie ein oder mehrere Maigedichte mit und tragen Sie diese in der Runde vor. Wir wollen den Mai literarisch begrüßen, aber auch musikalisch. Eva Birckner und Elias Rehfus begleiten uns mit ihrer Geigenmusik, wenn wir gemeinsam singen.
EC Am Goldgraben07.03.201215:30’Im Märzen der Bauer...’Am Goldgraben 14, GöttingenMit Gedichten und Liedern mit biographischem Bezug und bei Kaffee und Kuchen wollen wir den Frühling begrüßen!
EC Am Goldgraben01.09.201015:30Grammophon und Schellack-PlatteSascha Hawranke (Jg. 1971)Am Goldgraben 14, GöttingenAls 11jähriger nahm Sascha Hawranke Kontakt zu Peter-Jürgen Schoppmann auf, der in einer Sylvesternacht seine gesammelten Schellack-platten und Grammophone auf NDR-Radio Niedersachsen präsentierte. Es entwickelte sich eine jahrlange Brieffreundschaft, die die Leidenschaft für dieses ausgefallene Hobby begründete. Wir freuen uns, mit Sascha Hawranke einen jüngeren Zeitzeugen mit seiner Geschichte im Erzählcafé begrüßen zu können – der übrigens auch alte mechanische Uhren repariert und mehr als 10.000 Schallplatten gesammelt hat.
EC Am Goldgraben02.07.200815:30Meine letzte Schallplatte und erste CD - Die Tonträger verschiedener GenerationenUte Schröter, Gisela Gaede und Michael JasperAm Goldgraben 14, GöttingenDie digitale Revolution wirkt sich auch auf unsere Ohren aus: Während die Nachkriegsgeneration mit der LP (Langspielplatte) groß wurde, konnten die Wirtschaftswunderkinder schon auf handliche CDs zugreifen. Die Kinder des neuen Jahrtausends tragen in ihrem iPod die Welt der Musik permanent mit sich. Die Lieblingsmusik verschiedener Generationen wird in Wort und Ton zu Gehör gebracht.
EC Am Goldgraben02.03.200515:30„ ... wie einst Lili Marleen“ Musik als subversive KraftDorothee Gönner (Gesang) und Ute Schröter (Klavier)Am Goldgraben 14, 37073 GöttingenEin Schlager macht Geschichte – als sentimentales Liebeslied, Wehrmachtsschlager und als internationaler Hit. Auf beiden Seiten der Front wird Lili Marleen zum populärsten Lied des Zweiten Weltkrieges. Lale Andersen, Marlene Dietrich und Hanna Schygulla sind mit dem Lied eng verbunden. Als Mythos weckt der Name Lili Marleen nostalgische Gefühle. Er wird heute zur Vermarktung von Schiffen, Restaurants und Hotels benutzt. In diesem Erzählcafé sprechen wir zusammen mit ZeitzeugInnen über unsere Erinnerungen an das 1939 als Schallplatte erschienene Lied, das ab 1941 vom deutschen Soldatensender Belgrad allabendlich ausgestrahlt wurde. Wir zeichnen die Geschichte des Liedes nach und fragen an seinem Beispiel nach der subversiven Kraft, aber auch nach der politischen Instrumentalisierung von Musik.
EC Am Goldgraben01.09.200415:30Als der Jazz nach Göttingen kam - Ein Göttinger Jazz-Musiker erzähltMit Hilmar Stemmler und seinen Töchtern Christine und Susan StemmlerAm Goldgraben 14, 37073 GöttingenHilmar Stemmler kam als Gymnasiallehrer und Jazzmusiker vor 30 Jahren nach Göttingen, wo er eine vielfältige und intakte Jazz-Szene vorfand. Er wird uns einen ganz persönlichen Einblick in diese aufregende Zeit geben. Während er uns aus seiner Musik-Biographie erzählt, werden wir auch erfahren, wie die Göttinger Jazzwelt über die Jahre sich entwickelt hat. Zusammen mit seinen zwei Töchtern (15 & 17 Jahre alt) wird er musikalische Beispiele vorspielen, und dabei die Klänge dieser Jazz-Musik lebendig machen und uns näher bringen.